HANDSCHUHE wärmende Accessoires

Schon vor ca. 3000 Jahren wurden Handschuhe  getragen, ob von den Griechen, Ägyptern, Persern oder Römern. Sie waren bekannt mit und ohne Finger.
 
Es gibt verschiedene Handschuhmaterialien, wie z.b. Leder-und Pelzhandschuhe, gewirkte und gestrickte, genarbtes  oder glattes Leder. Aus Baumwolle, Seide, Fleece oder sogar Latex.
 
Fingerhandschuhe,Fäustlinge oder Klappfäustlinge  alle diese dienen zu einem Schutz, sie sollen die Hände vor Erfrierungen schützen!
Fäustlinge schützen besser vor der Kälte als Fingerhandschuhe. Da der isolierende Luftraum des Handschuhs grösser ist und die Finger sich gegenseitig wärmen können.
 
Welche Handschuhe zu Ihnen passt legen Sie im Vorfeld fest!
 
Ermitteln Sie Ihre Grösse : linke Hand zur Faust machen, der Daumen berührt leicht den Zeigefinger dann um die breitestes Stelle messen.
 
Sind die Werte:
19-21 entspricht das den Grössen 7-8
20-22 entspricht das den Grössen 8 1/2 - 9 1/2
 
Ein guter Lederhandschuh gilt als besonders stilvoll, er schmiegt sich wie eine zweite Haut um die Hand des Trägers oder der Trägerin. Die Handschuhe dürfen nicht zu eng Anliegen da sie sonst der Durchblutung schaden.
Es gibt mittlerweile viele Farben und Designs von Handschuhen, lassen Sie sich in den Geschäften inspirieren!
Handschuhe können ein Outfit ganz schnell aufwerten wenn man Sie richtig kombinieret.
Anbei ein paar Ideen.
Falls Sie sich immer noch unsicher fühlen wie sie Ihr Outfit richtig aufwerten zögern Sie nicht mich zu kontaktieren. 
 
 
 

 Juliane Sumaj

Fashion-Stylist

SHARE

Instagram